• 1

Fortbildungsakademie

Mittwoch, 21.03.2018, 08:00 - 09:30 Uhr

Videoseminar Bewegungsstörungen
Regina Katzenschlager (Wien), Sylvia Bösch (Innsbruck)

Im Rahmen des Videoseminars „Bewegungsstörungen“ werden Parkinsonsyndrome, Tremorsyndrome, Dystonien, Chorea, Myoklonus und Ataxien mit dem Fokus auf klinische Erscheinungsbilder behandelt. Anhand von Patientenvignetten und Videobeispielen werden die häufigsten und wichtigsten klinischen Syndrome besprochen. Es wird auf die Systematik und die möglichen Ursachen der klinischen Syndrome eingegangen. Aspekte der modernen Bildgebung werden dargestellt.

Der neurologische Notfall
Elisabeth Fertl (Wien), Ronny Beer (Innsbruck)

In diesem seit 2014 laufendem Kurs werden wechselnde Krankheitsbilder aus den neurologischen Notfällen (siehe Positionspapier der ÖGN, 2016) abgehandelt.
Diesmal werden das meningitische Syndrom und krisenhafte Verschlechterungen von chronisch neurologischen Erkrankungen präsentiert.

Meningitis
Ronny Beer, Innsbruck

Akinetische Krise, myasthene Krise
Elisabeth Fertl, Wien

Mit aktuellen Fallbeispielen aus der Notaufnahme wird der Praxisbezug hergestellt, eine rege interaktive Diskussion ist erwünscht.

Crash-Kurs EEG
Ekaterina Pataraia (Wien), Michael Feichtinger (Bruck a.d. Mur)

  • Technische Grundlagen
  • Normales EEG
  • Epilepsietypische Veränderungen
  • Befunderstellung
  • EEG auf Intensivstation

Diagnose- und Therapiekurs Neurologische Schmerzklinik
Stefan Leis (Salzburg), Nenad Mitrovic (Vöcklabruck)

Stellenwert der Quantitativen Sensorischen Testung in der Diagnostik neuropathischer Schmerzen
Stefan Quasthoff, Graz

Trigeminoautonome Kopfschmerzen – selten, aber schrecklich
Christian Lampl, Linz

Rückenschmerzen in der neurologischen Akutambulanz – do’s and don’ts
Nenad Mitrovic, Vöcklabruck

Opioide zur Schmerztherapie in der Neurologie – mögliche Probleme und Fallstricke
Stefan Leis, Salzburg

Mittwoch, 21.03.2018, 17:45 - 19:15 Uhr

Videoseminar Psychogene Störungen
Petra Schwingenschuh (Graz), Iris Unterberger (Innsbruck)

Das Videoseminar Psychogene Störungen soll mit der Phänomenologie, Diagnosestellung und Differentialdiagnostik psychogener (funktioneller) neurologischer Erkrankungen vertraut machen. Der Schwerpunkt wird auf funktionellen Bewegungsstörungen und Nicht-Epileptischen Anfällen liegen. In einer interaktiven Atmosphäre möchten wir anhand von Videoaufzeichnungen charakteristische Zeichen und auch Symptome diskutieren und auf mögliche Pitfalls hinweisen.

Das Neurokonsil
Walter Pirker (Wien), Andrea Vass (Wien), Juan Archelos (Graz)

Kognition und Motorik
Walter Pirker

Periphere Nervenläsionen und spinale Notfälle
Andrea Vass

Das Neurologische Konsil auf der Intensivstation
Juan Archelos

Diese Fortbildung behandelt häufige Problemstellungen im Rahmen der neurologischen Konsiliartätigkeit, die nicht in anderer Fortbildungsseminaren abgedeckt werden:

  • Die Beurteilung bewusstseinsgetrübter, verwirrter und kognitiv eingeschränkter Patienten am Krankenbett
  • Die Beurteilung von zentralen Paresen und Bewegungsstörungen
  • Die klinische Untersuchung von Polyneuropathien und häufigen anderen peripheren Nervenläsionen
  • Der spinale Notfall
  • Das neurologische Konsil auf der Intensivstation

Crash-Kurs Immunneuropathien
Julia Wanschitz (Innsbruck), Romana Höftberger (Wien)

17:45 - 18:30      Klinik und Elektrophysiologie akuter und chronischer Immunneuropathien
                         Julia Wanschitz, Innsbruck

18:30 - 19:15      Pathophysiologie und Antikörperbefunde bei akuten und chronischen Immunneuropathien
                         Romana Höftberger, Wien

Crash-Kurs Ganganalyse
Heidelinde Zach (Wien), Thomas Wolfsegger (Linz)

  1. Kurze Einführung Ganganalyse (Möglichkeiten, Indikationen)
  2. Biomechanische Aspekte der Ganganalyse
    1. Messsysteme
    2. messbare Gangparameter
  3. Ganganalyse aus Sicht der Klinik
    1. ausgewählte Krankheitsbilder

Donnerstag, 23.03.2017, 08:00 - 09:30 Uhr

Vorbereitung Facharztprüfung
Eduard Auff (Wien), Fritz Zimprich (Wien)

Diagnose- und Therapiekurs Schwindel
Christian Eggers (Linz), Gerald Wiest (Wien)

Update zu den diagnostischen und therapeutischen Manövern des BPPV
Gerald Wiest, Wien

Pharmakotherapie peripherer und zentral-vestibulärer Störungen
Christian Eggers, Linz

Diskussion

Diagnose- und Therapiekurs Autonome Störungen
Walter Struhal (Tulln), Gregor Wenning (Innsbruck)

8:00-8:30             Neurologische kipptisch-Diagnostik
                           Alessandra Fanciulli, Innsbruck

8:30-9:00             Sudomotorische Störungen: Diagnostik und Therapie
                           Walter Struhal, Tulln

9:00-9:30             Therapie der NOH
                           Gregor K. Wenning, Innsbruck

Führerscheinrichtlinien - neurodegenerative, vaskuläre und Anfallserkrankungen
Michael Ackerl (Oberpullendorf) Christoph Baumgartner (Wien), Julia Ferrari (Wien)

  • Ist meine Entscheidung richtig?
  • Ist meine fachärztliche Stellungnahme korrekt?
  • Handle ich gesetzeskonform?
  • Bis wohin und nicht weiter?
  • Ab wann und wie lange?
  • Wie sage ich es meinem Patienten/meiner Patientin?

Freitag, 23.03.2018, 08:00 - 09:30 Uhr

Videoseminar Schlafassoziierte Störungen
Birgit Högl (Innsbruck), Stefan Seidel (Wien)

08:00-08:30        Wann brauchen wir Video in der Schlafmedizin?
                         Stefan Seidel, Wien

8:30-9:00             Diagnostik der RBD - Video und andere Tools
                          Birgit Högl, Innsbruck

9:00-9:30             Der "unruhige" Schlaf - Differentialdiagnose Parasomnien
                          Sylvia Kepa, Wien

Diagnose- und Therapiekurs Kopfschmerz
Gregor Brössner (Innsbruck), Karin Zebenholzer (Wien)

Crash-Kurs Bildgebende Diagnostik bei Demenz
Reinhold Schmidt (Graz), Wolfgang Staffen (Salzburg)

MR Diagnostik bei Demenz
Im Teil MR-Imaging werden wir Atrophiemuster bei Demenzen und visuelle einfach anwendbare Rating Skalen für Hirnatrophierating besprechen und das Spektrum fokaler Läsionen bei Demenz bearbeiten. Neben Infarkten und Lakunen werden White Matter Läsionen, Mikroblutungen, kortikale Mikroinfarkte, superfiziale kortikale Siderose und konvexale Subarachnoidalblutung und ihre Bedeutung für Demenzentwicklung abgehandelt. Wir werden die Frage ob automatisierte MR Meßverfahren Potential in der Demenzdiagnostik haben, beantworten und einen Blick in die Zukunft werfen indem wir aufzegen wie ein Imagingbefund bei Demenzzuweisung in 5 Jahren im Vergleich zu heute aussehen könnte.
Reinhold Schmidt, Graz

Funktionelle und molekulare Bildgebung bei Demenz
Nach kurzer Einführung in die funk. Bildgebung gehe ich auf die Anwendungsmöglichkeiten der SPECT und PET Untersuchungen bei kognitiven Störungen ein. Insbesonders sollen auch die Indikation für diese Untersuchungsmethoden besprochen werden. Ob die funkt. MRT weitere Erkenntnisse für die Diagnostik bringt wird diskutiert.
Wolfgang Staffen, Salzburg

Crash-Kurs Neurointensivmedizin
Bettina Pfausler (Innsbruck), Elmar Höfner (Klagenfurt), Franz Gruber (Linz)

Intrazerebrale Blutung
Elmar Hoefner, Klagenfurt

Bakterielle Meningitis
Bettina Pfausler, Innsbruck

Quantitative Bewusstseinsstörung - Intoxikation und  Medikamenten Nebenwirkungen
Franz Gruber, Linz

 

Veranstalter

Österreichische Gesellschaft für Neurologie
Hermanngasse 18/1/4, 1070 Wien
T: +43 1 890 34 74
M: +43 664 12 44 359
F: +43 1 890 34 74-25
E: tanja.weinhart@oegn.at

 

Kongressorganisation

PCO Tyrol Congress
Rennweg 3, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 575600
F: +43 (0) 512 575607
E: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.cmi.at

Ausstellung & Sponsoring

S12! studio 12 GmbH
Kaiser Josef Straße 9, A-6020 Innsbruck
T: +43 (0) 512 890438
F: +43 (0) 512 890438-15
E: office@studio12.co.at

Tagungsort

Design Center Linz
Europaplatz 1, 4020 Linz
www.design-center.at

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen